So bewahren Sie die Qualität Ihrer Daunen

Die Qualität einer guten Daune hängt von vielen Faktoren ab. Von der Herkunft der Gänse, der Haltungs-­ und Fütterungsart und vor allem vom Reifegrad der Daune. Unsere Philosophie: nur erstklassige Daunen von gesunden Tieren und traditionelle Handarbeit sorgen für erstklassigen Schlafkomfort in einem langlebigen Naturprodukt.

Bei guter Pflege wird Ihnen Ihr Daunenbett jahrzehntelang gute Dienste leisten.

Pflegetipps
1. Aufschütteln
Tägliches Aufschütteln lockert die Füllung und schafft neue Lufträume.

2. Lüften
Damit die Nachtfeuchtigkeit abtransportiert wird, sollte man die Bettdecke regelmäßig lüften. Pralle Sonne, Regen und Nebel vermeiden.

3. Schonen
Die Daunendecke nicht ausklopfen oder absaugen (das schädigt die Daunendichtigkeit des Bezuges).

4. Aufarbeiten
Daunendecken sollten alle 7­‐8 Jahre aufgearbeitet bzw. gereinigt und die Inletts gewechselt werden.

5. Erneuern
Kopfkissen hingegen sollten aus hygienischen Gründen schon nach 3­‐4 Jahren gereinigt und die Inletts erneuert werden.

6. Waschen
Daunendecken sollten nur vom Fachmann gewaschen werden, da haushaltsübliche Waschmaschinen und Wäschetrockner aufgrund ihrer geringen Maximalfüllung ungeeignet sind.


Reinigung der Federn – Bettfedern­‐Reinigung auf natürliche Art

1. Waschen mit reinem Federnwaschmittel

  • – biologisch vollständig abbaubar
  • – frei von Phosphaten, Bleichmitteln und Enzymen

2. Trocknung (keim-­ und virusfrei)

  • – mit 115° C heißem Wasserdampf
  • – abschließende UV­‐Licht­‐Behandlung

Sie können diesen Service bei uns auf der Farm in Anspruch nehmen.

Für Bettwaren und Kissen aus unserer Manufaktur bieten wir Ihnen die kostenlose* Prüfung Ihrer alten Betten und Kissen an.

Bitte vereinbaren Sie einen Termin:
Daunen-­‐Manufaktur
Tel: 034364 88-­426

* eventuell anfallende Versandkosten müssen wir Ihnen jedoch in Rechnung stellen